Talentshow: Handyvideos drehen mit der 5-Shot-Regel

Eigentlich ist es ganz einfach, mit dem Handy ein Video zu drehen. Doch mit etwas Planung geht’s noch besser. Michael Netsch hat uns bei einem Video-Workshop der Blogger-Schule München die 5-Shot-Methode erklärt: Mit dieser einfachen Methode könnt ihr einen kurzen Film so aufbauen, dass die Zuschauer alles Wichtige erfahren und am Ende sogar mit einem Wow-Effekt überrascht werden. Hier eine Anleitung für Videos, die wir zur Talentshow drehen.

Video-Anleitung für die 5-Shot-Regel

Zuerst zeichnet ihr 5 rechteckige Felder auf ein Blatt und überlegt, was ihr genau filmen wollt. In jedes Feld schreibt oder zeichnet ihr die Antwort auf eine W-Frage. Das ist euer Storyboard, also der Drehplan.

  1. WAS? Was wollt ihr zeigen? Was soll der Zuschauer als Erstes sehen? Am besten geht ihr mit der Kamera ganz nah dran, damit das Bild spannend aussieht.
  2. WER? Wer tut oder zeigt etwas? Von welcher Seite wollt ihr euren „Star“ filmen? Wie nah wollt ihr dran gehen? Mehr von oben? Auf Augenhöhe? Oder von unten? Was soll im Hintergrund zu sehen sein? Was solltet ihr vor der Aufnahme wegräumen, weil es im Bild stört?
  3. WO? Die Zuschauer wollen wissen, wo ihr euer Video dreht? Drinnen oder draußen? Wo befindet sich euer „Star“? Wie weit müsst ihr zurückgehen, damit man erkennen kann, wo ihr seid?
  4. WIE? WARUM? Eure Zuschauer möchten wissen, wie das geht, was der „Star“ im Video zeigt. Warum macht er das eigentlich? Wie könntet ihr das ohne Worte im Video zeigen?
  5. WOW! Am Ende eures Videos sollten eure Zuschauer über etwas staunen können: Euer „Star“ zeigt einen ganz besonders tollen Trick. Ihr filmt den „Star“ aus einer ungewöhnlichen Perspektive. Lasst euch etwas Spannendes einfallen, damit eure Zuschauer denken: „Wow, das hätte ich so nicht gedacht!“ Oder: „Toll, so was habe ich noch nicht gesehen.“

Kostenlose Apps zum Schneiden von Handy-Videos

Jetzt filmt ihr die erste Sequenz: Danach eine kurze Pause machen und aufs Storyboard schauen, die Kameraposition wechseln, die zweite Sequenz filmen und so weiter.

Jede Video-Einstellung dauert 5 bis 10 Sekunden. Wenn ihr alle 5 Sequenzen hintereinander gedreht habt, könnt ihr das Video in der Handy-Kamera mit Hilfe einer kostenlosen App schneiden.

Den Ton beachten wir erstmal nicht, denn am einfachsten ist es, später beim Schneiden eine rechtefreie Musik herunterzuladen.

Ihr könnt euer Video gleich im Handy schneiden. Als kostenlosen Apps eignen sich:

  1. Adobe Clip
  2. Youtube Capture

Einfach herunterladen und ausprobieren. Viel Erfolg!

Foto: Karin Hertzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.