Talentshow: Hennablumen selbst malen

Heute waren wir mit der Blogger-Schule in einer Wohneinrichtung im Münchner Norden. Id. hat ein ganz besonderes Talent: Sie kann mit Henna malen – hier das Video von J., das er auch selbst geschnitten hat. Die Musik spielt die Freundin von J. auf dem Klavier.

Ein Gespräch mit Id., die Hände mit Hennafarben bemalt

Woher kommst du, Id.?
Ich komme aus Somalia.

Wie alt bist du?
In meinem Land bin ich 17, aber hier bin ich schon 18.

Wer hat dir das Malen mit Henna beigebracht?
Eine Freundin in Somalia. Viele Frauen kommen zu ihr und sie bemalt ihre Hände. Ich habe zugesehen und so gelernt, wie es geht. Aber seit einem Jahr habe ich nicht mehr mit Henna gemalt.

Wo holst du dir die Ideen für die Motive?
Ich habe das im Kopf.  Und im Internet gibt es viele Seiten, die schaue ich mir an.

Weißt du von Anfang an, wie das Muster hinterher aussehen wird?
Ich fange an, und dann entwickelt sich das einfach.

Du hast dir selbst gerade drei Punkte auf die Handfläche bemalt und bemalst gerade deine Fingerkuppen. Keine Blumen?
So sieht das bei meiner Mutter aus, ältere Frauen bemalen sich so ihre Hände.

Seit wann bist du in Deutschland?
Seit einem Jahr und drei Monaten. Zuerst habe ich einen Deutschkurs gemacht und dann war ich auf der Berufsschule, da habe ich auch Mathe und viel Technik gelernt. Aber seit drei Monaten gehe ich nicht mehr zur Schule, ich soll warten.

Worauf?
Das weiß ich nicht. Ich würde gern zur Schule gehen. Es ist sehr langweilig, wenn man den ganzen Tag nichts zu tun hat.

Gibt es einen Beruf, den du gern lernen würdest?
Ja, ich würde gern Krankenschwester werden. Mein Mann hat in Somalia als Pfleger gearbeitet. Das würde mir auch gefallen.

Danke für das Gespräch, es war sehr interessant dir beim Hennamalen zuzusehen!

Interview: Gunda Achterhold

Fotos: Karin Hertzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.